Blog

Immobilienpreise sinnvoll online vergleichen

Möchten Sie eine Immobilie kaufen oder verkaufen? Erfahren Sie hier in nur fünf Minuten, wie Sie das große Angebot an Immobilienpreisen auf den verschiedensten Portalen sinnvoll vergleichen und für sich das Optimum herausholen.

Eine Vielzahl von Immobilienanbietern

Steht ein Umzug an, wird in der heutigen Zeit meist zuallererst online gesucht. Doch schnell wird ein Problem sichtbar: Dutzende von Immobilienportalen und Immobilienmaklern liefern ein völlig unüberschaubares Angebot an Immobilienpreisen. Vom einfachen Grundstück bis zur Luxusvilla im Ausland reichen die Anzeigen.

Lesetipp: Wie Sie online den richtigen Makler für Ihre Immobilie finden

Gehen Sie systematisch vor

Damit die Immobilienpreise sinnvoll miteinander verglichen werden können und einem die wirklich interessanten Angebote nicht entgehen, bietet es sich an, systematisch vorzugehen. Egal ob Käufer oder Anbieter, es soll schließlich ein optimales Geschäft zustande kommen. Es empfiehlt sich daher, erstmal die Kriterien zusammenzustellen:

In welcher Region suchen Sie? Wo liegt also z. B. der Arbeitsplatz und wie weit sind Sie bereit zu fahren?

Was soll es für eine Immobilie sein? Z. B. Einfamilienhaus oder Eigentumswohnung?

Wie viel Platz oder welche Räume benötigen Sie? Was ist wünschenswert, was ist wirklich wichtig?

Wie hoch ist Ihr Budget? Also bis zu welcher Höhe sind die Immobilienpreise für Sie überhaupt interessant?

Was möchten Sie gegebenenfalls an Sonderausstattungen? Z. B. eine Garage oder einen Balkon – und was ist es Ihnen jeweils wert.

Diese Liste gilt es individuell zu erstellen. Als Immobilienanbieter müssen Sie natürlich genau diese Fragen mit Ihrem Angebot beantworten können, um erfolgreich zu sein.

Lesetipp: Mit einer Checkliste auf Mietwohnungssuche

Das richtige Online-Immobilienportal

Schon die Anzahl der Online-Portale ist unübersichtlich. Vergleichstests von z. B. Verbrauchervereinigungen können hier einen ersten Anhaltspunkt bieten. Allerdings werden dort meist nur die großen, eh schon bekannten, Anbieter verglichen. Empfehlenswert ist in jedem Fall ein Online-Immobilienportal, in dem Sie nach den von Ihnen aufgestellten Kriterien suchen können. Beachten Sie dabei bitte unbedingt nicht nur die Immobilienpreise, sondern auch die Kosten, die Ihnen auf diesen Portalen als Käufer oder Verkäufer entstehen können.

Lesetipp: Mit Hilfe eines Immobilienmaklers holen Sie das Beste aus Ihrem Mietobjekt heraus

Billig ist nicht gleich günstig

Am Ende Ihrer Suche sollten Sie schließlich eine Liste mit interessanten Objekten zusammengestellt haben. Nun gilt es die Immobilienpreise zu vergleichen. Beachten Sie dabei unbedingt die versteckten Kosten. Von den Maklergebühren bis hin zum Sanierungsbedarf können da viele tausend Euro zusammen kommen. Denken Sie schließlich auch an die Zukunft: Wie werthaltig ist die Immobilie? Qualität und Lage sind bei einem Wiederverkauf von entscheidender Bedeutung! Oft lohnt es sich da, bei der Anschaffung tiefer in die Tasche zu greifen.

Lesetipp: Hochinteressant: Off Market Immobilien

Immobilien Blog
Kostenlose Immobilienbewertung