NEWS

2018-10-29

Sag‘ mir wo du wohnst und ich sag‘ dir wer du bist

Von W4 Immobilien

„Lage, Lage, Lage“ – diese alte Immobilienweisheit ist nach wie vor genauso simpel wie richtig. Die Lage ist und bleibt das entscheidende Kriterium bei der immobiliensuche. Generell wird dabei zwischen der Makrolage und der Mikrolage unterschieden. Die Makrolage bezieht sich dabei auf die Region, die Stadt oder den Stadtteil des Wohnobjektes. Die Mikrolage dagegen beschreibt die unmittelbaren Bedingungen vor Ort in direkter Nachbarschaft, also beispielsweise die Infrastruktur, die Frage nach Lärmquellen oder die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Immobilieninteressenten sollten sich vorab genauestens darüber im Klaren sein, welche Lage ihnen wichtig ist und welche Kriterien erfüllt sein müssen. Wer mit seinen Wünschen dem Trend entgegen liegt und beispielsweise fernab der Städte und Speckgürtel ein Domizil sucht, hat gute Chancen, in seiner Traumlage ein echtes Schnäppchen zu machen.

Schön ruhig, aber bitte zentral: Die eierlegende Wollmilchsau
Ein Haus mit unverbaubarem Blick auf die Natur, trotzdem stadtnah, mit gutem ÖPNV-Anschluss, in fünf Minuten auf der Autobahn und einer Kita für den Nachwuchs in Reichweite – wer mit solchen Ansprüchen auf Immobiliensuche geht, sollte einen dicken Geldbeutel haben. Machen Sie sich sorgfältig Gedanken darüber, welche Aspekte Ihnen wirklich wichtig sind. Priorisieren Sie Ihre Ansprüche. Käufer oder Mieter sollten dabei auch den Ruf oder das Image des jeweiligen Stadtteils oder Dorfes checken. Handelt es sich hier um ein gutbürgerliches, eher konservatives Viertel oder um einen Trendstadtteil mit hoher Kneipen- und Künstlerdichte? Je nach Typ, kann die Lage zum Dealmaker oder Dealbreaker werden.

„Wo will ich wohnen?“ – fünf Fragen, die Sie sich stellen sollten.
Die Suche nach einem Haus oder einer Wohnung wird also deutlich leichter, wenn man sich über seine eigenen Vorstellungen im Klaren ist. Dabei helfen folgende Leitfragen:
  1. In welcher Umgebung wollen Sie tatsächlich wohnen: In der Stadt, auf dem Land? Mit Blick auf die Berge oder in den Innenhof?
  2. Wie weit darf ihr Domizil von Ihrer Arbeitsstelle entfernt sein? Sind Sie bereit, eine Stunde zu pendeln oder möchten Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren?
  3. Wie sieht es generell mit der Verkehrsverbindung aus? Bahnanschluss, Flughafen, Autobahnanbindung oder ÖPNV? Welche Mobilitätsangebote sind Ihnen besonders wichtig?
  4. Wenn Sie Kinder haben ist natürlich eine der entscheidenden Fragen, die nach den Bildungseinrichtungen: Wie weit ist die nächste Kindertagesstätte oder der nächste Kindergarten entfernt? Wie sieht die Schulsituation aus?
  5. Welche Art von Infrastruktur muss in Ihrer Nähe verfügbar sein: Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, weitere Dienstleistungen wie Friseur, Bäcker, Sportstätten? Ist Ihnen eine hohe Vereinsdichte wichtig? Was für ein Kulturangebot wünschen Sie sich in Reichweite?
Wenn Sie zum Umfeld der jeweiligen Immobilie nicht genügend Informationen haben und sich vor Ort nicht auskennen, scheuen Sie nicht, sich an einen Immobilienexperten zu wenden, der Ihnen alle wichtigen Fakten zur Lage nennen kann. Dann kann es klappen, mit der Traumimmobilie in Ihrer Wunschlage.